Ängste neu definiert

Meine Lieben, wer meinen Blog verfolgt der weiß, dass mein Herz (natürlich unter anderem) überwiegend für die Selbstliebe und Selbstfürsorge brennt!

Ich schwinge ja schon seit geraumer Zeit auf der energetischen Welle der heilenden Selbstliebe – – – und dennoch schlich sich heute ein (gruseliger) Gedanke bei mir ein.

Genau aus diesem Grund möchte ich euch, meine Lieben, wiederum auf die Macht der Gedanken aufmerksam machen!

Ich behaupte an dieser Stelle: auch sehr erwachte und erleuchtete Persönlichkeiten haben ab und an ihre persönlichen „Wecktöne“ und Trigger die sie immer wieder an ihre wahre Bestimmung „erinnern“. Was man ihnen jedoch hoch anrechnen darf ist ihr persönlicher Umgang damit. Souverän steuern sie das Schiff durch die schäumende See.

Mein gruseliger Gedanke war: was ist wenn ich meine Selbstliebe „verliere“?

Wisst ihr was mein Herz geantwortet hat?

Hast du sie einmal gefunden und gefühlt – wirst du sie niemals mehr verlieren!

Und schon war mein Vertrauen wieder da, mein Vertrauen in mich Selbst, mein Vertrauen in mein Herz, in das Gesamtbewusstsein und die anhaftende Energie.

Es ist wirklich befreiend sich seinen Gedanken mit der Macht oder Energie des Herzens zu stellen! Eine klare Empfehlung meinerseits!

Glück und Freude sind „Gedanken-Konstrukte“ die du beeinflussen kannst – bringe sie bewusst in dein offenes Herz – wo du fühlst was du „anziehen“ willst.

Öffne dich für Gefühle und Emotionen – lebe sie – ansonsten „leben“ sie dich.

Quantenphysik: Die Seele stirbt nicht und geht in den Kosmos zurück

Die Erkenntnisse über die Wirkmechanismen an den Übergängen zwischen Quantenphysik und Neurochemie sind für mich sehr faszinierend.

Dieter Broers

Wo hat die Seele ihren Sitz und wohin geht sie nach dem Tod? Bisher blieb dies offen, nun gibt es erste klare wissenschaftliche Aussagen.

Die uralte Weisheit, „Mach das Fenster auf, wenn jemand gestorben ist, damit die Seele zum Himmel fliegen kann“, wurde nun erstmals auch wissenschaftlich fundiert.

https://dieter-broers.de/seele-geht-in-den-kosmos-zurueck/

🍀🍀🍀

🍀🍀🍀

https://www.wissenschaft.de/astronomie-physik/quantenverschraenkung-im-kosmischen-test/

🍀🍀🍀

Kleine Identitätskrise? Nein – im Gegenteil!

img_4655

Meine Lieben, ich habe mich kürzlich selbst gefragt ob ich, hier am Blog, in einer kleinen Identitätskrise stecke?

Die Antwort auf diese Frage war ganz klar – NEIN!

Ich möchte euch jetzt einfach davon erzählen wie es zur Namensgebung auf kopfundherz kam.

Meine Eltern schenkten mir den wundervollen Namen Karin Maria und aus dieser Essenz wollte ich mein Synonym und den Blognamen ableiten.

In der Entstehungszeit meines Blogs war ich noch eine sehr kopfbetonte Persönlichkeit. Viel Kopfenergie, viele Gedanken, viele psychische Themen die sich unbewusst körperlich niederschlugen waren präsent. Ich trug aber eine unglaublich große Sehnsucht nach Selbstbestimmtheit in mir. Der Kosmos rief mich in betörender Weise und ich bin dem Ruf gefolgt! Dem Ruf in die Selbstliebe – ohne den ich mich niemals von meinen Ängsten befreien hätte können! Ich beschloß meinen Seelenweg anzunehmen und ihn auch strahlend zu gehen – in Freude, Liebe, Dankbarkeit und Gelassenheit. Ab diesem Zeitpunkt war ich nicht mehr „nur“ kopfbetont sondern ich hörte auf meine Seele, mein Herz und meinen Bauch. Plötzlich konnte ich die Botschaften meiner starken Intuition fühlen, spüren, annehmen, „lesen“ und ihr einfach zuhören. Zuhören ohne sie zu verdrängen wie ich es über Jahre gelernt hatte. Es hieß aber auch mutig meiner Intuition zu VERTRAUEN und ihre Impulse in die Tat umzusetzen und dafür durfte der Kopf in Aktion treten – „einzig als Umsetzungsgehilfe“!

So kehren wir nun von meinem Ausflug in die grandiosen Selbstheilungskräfte, die in jedem von uns angelegt sind und „nur“ bewusst erweckt werden müssen, zurück um uns wieder der Namensgebung auf kopfundherz zu widmen.

Gesagt – getan. Mein Herz schrie danach meine vernachlässigte Kreativität platzsparend auszuleben. Mein Herz schrie danach sich auszutauschen, zu inspirieren, einzuladen in meine Seele, anzuregen dem Ruf der Liebe zu folgen. Mein Kopf setzte, ganz kühn und mutig, die Gründung meines Blogs um.

Karin steht für die Kopfenergie

Maria steht für mein Herz, meine Seele, meinen göttlichen und schöpferischen Anteil im Kosmos

Das Synonym:

Karin = Kopf

Maria = Marie

Zusammen = kopfmarie

Der Blogname:

Karin = Kopf

Maria = Herz

Zusammen = kopfundherz

Wie ihr ganz richtig meiner „Schreibweise“ entnehmen könnt, habe ich ganz bewusst KEINEN Abstand zwischen den Worten gewählt – weil beides zusammen gehört um eine gesunde und lebensfrohe Einheit zu bilden.

Also meine Lieben, um auf meine Frage an mich selbst zurück zu kommen:

Nein! Ich habe keine kleine Identitätskrise. Diejenigen unter euch die mich persönlich ansprechen möchten, dürfen dies von Herzen gerne tun! Es stehen ein paar stimmige Varianten zur Verfügung – geht einfach damit in Resonanz und nehmt womit ihr euch am besten fühlt!

—————————————————–

img_4901

!!!