Der Hochzeitsantrag …

… ist ein sehr, sehr wichtiger Ablaufbestandteil bei einer freien Trauung!

Bildrechte: http://www.photoangie.at

Eine freie Trauung schenkt einfach so viele Möglichkeiten das Brautpaar in den Mittelpunkt zu heben. Das Brautpaar kann losgelöst von Konfessionen, in der Begleitung durch ihre freie Rednerin, genau die Zeremonie gestalten, die die gemeinsamen Wünsche und Bedürfnisse des Brautpaares widerspiegelt.

Es ist der Tag des Brautpaares, es ist ihr Fest und genau DAS steht bei allen Beteiligten, die als Hochzeitsdienstleister die Trauung begleiten dürfen, an oberster Stelle!

Die Beweggründe zur Trauung sind so individuell wie das Brautpaar selbst und genau von dieser Individualität lebt die Liebe und Verbundenheit des Hochzeitspaares.

Ein Brautpaar sendet ein klares Signal der Verbundenheit an sich selbst, sein direktes Umfeld wie Familie und Freunde sowie an alle davon ergriffenen Herzen!

Lasst uns nun wieder zum Thema des Hochzeitsantrages kommen. Schon lange bevor ich als freie Rednerin die Eindrücke des Hochzeitsantrags Abfrage und tief in den Moment eintauche um ihn am Trauungstag mit all seinen Emotionen wiedergeben zu dürfen … – ja schon lange vorher spielt der Hochzeitsantrag eine sehr wichtige Rolle im Leben des Paares.

Der Hochzeitsantrag an sich hat für mich, ganz klar, einen abenteuerlichen Touch!

Der Hochzeitsantrag ist ein Abenteuer! Der Antragsteller kann sich niemals in Gewissheit wiegen. Genau so überraschend kann der Antrag für den Antragsempfänger sein!
Ich erlaube mir hier die entsprechenden Rollen ganz allgemein zu formulieren.

Das Vorspiel zum Abenteuer Paarbeziehung beginnt schon im Moment des Kennenlernens. Es gehören also zwei dazu – zwei Menschen die der gegenseitigen Anziehungskraft folgen und dem aufregenden, zwischenmenschlichen Funken – den sie gemeinsam erschaffen haben – nachgehen.
Was entwickelt sich aus dem Funken? Bleibt er ein kurzes Leuchtfeuer am Horizont oder erwächst der Funke zu einem lodernden Liebesfeuer im Herzen des Paares?

Ist die gegenseitige Sympathie stark genug, beginnt die eigentliche Forschungsreise. Neue Territorien werden erkundet, das Paar sieht, riecht, schmeckt, hört und fühlt sich. Worte und Gedanken werden ausgetauscht, Schnittmengen gefunden und Widerstände aufgedeckt. Emotionen prallen aufeinander.
Was ist nun zu tun mit den Fundstücken? Ihnen Achtsamkeit schenken? Sie wertschätzen? Wie einen Schatz der eigenhändig gehoben wurde um gemeinsam wirken und strahlen zu dürfen?
Das Paar lacht, tanzt und singt gemeinsam, bis der Moment der „Feuertaufe“ eintritt. Wie hält das Paar das lodern des Liebesfeuers lebendig?

So unromantisch das jetzt klingen mag, möchte ich hier die Metapher eines Outdoor-Survival-Trainings aufgreifen. Rein instinktiv stehen die Elemente Wasser und Feuer, neben einer witterungsfesten Unterkunft, an oberster Stelle. Der menschliche Körper besteht zu rund 70 Prozent aus Wasser und braucht daher Wasser zum Überleben. Das Feuer bedeutet – Licht, Wärme, möglicher Nahrungsgewinn und manchmal ist das Feuer eine Waffe gegen die Lebensfeinde. Also auch das Feuer dient dem Überleben. Die witterungsfeste Unterkunft schützt die Bewohner, ermöglicht absehbare Wasservorräte anzulegen und schützt natürlich das Feuer vor dem witterungsbedingten Erlöschen.
Was aber hat das Paar, dennoch jeder für sich, zu tun um das essentielle Feuer am Leben bzw. am Lodern zu halten? Beide dürfen brennbares Holz sammeln. Brennbares Holz!
Qualitativ hochwertig! Nicht durchnässt von Vergangenheit oder unerheblichen Gedanken und Sorgen. Brennbares Holz – trocken in der Materie – im Bewusstsein getränkt von Liebe.

Lasst uns zu unseren Helden des Hochzeitsantrages kommen. Wagemutig stöbern sie nach „abgelegten“ Ringen um die Größe des Antragsringes annähernd zu erwischen. Irgendwie wird den Hochzeits-Helden in ihrer Absicht klar, dass es den perfekten Moment nicht gibt – sondern DER MOMENT – in dem „ES“ passiert genau DER RICHTIGE ist!

be in your heart

Bildrechte: http://www.photoangie.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s